Himbeertarte vegan

Himbeertarte vegan

Das Rezept für die Himbeertarte vegan ist eigentlich entstanden, weil ich von meiner Mutter Himbeeren geschenkt bekommen habe und sie sinnvoll verwerten wollte. Diese Tarte ist in einer Form von lediglich 10cm Durchmesser gebacken worden, da ich nicht mehr Himbeeren zur Verfügung hatte. Für eine große Tarte sollte von dem Rezept vermutlich die vierfache Menge gebacken werden.

Zutaten:

  • 30g Mohn
  • 25g eriebene Haselnüsse (ich habe den Trester von meiner Nussmilch verwendet)
  • 60g Joghurt vegan
  • 25g Maragrine, Zimmertemperatur
  • 30g Rohrzucker
  • Vanilleschotenpulver
  • Salz
  • 50ml Pflanzenmilch
  • 5g Stärke
  • 10g Zucker
  • 125g Himbeeren

Schritt 1:

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Den Mohn mit den Haselnüssen, Joghurt, Rohrzucker, Salz, Vanillemark und der Margarine zu einem gleichmäßigen Teig verrühren und in eine ausgefettete Tarteform streichen. Diese kleine Tarte benötigt ca. 20 Minuten bis sie gut duchgebacken ist. Für alle Fälle sollte die Stäbchenprobe durchgeführt werden. Anschließend den Boden auskühlen lassen.

Schritt 2:

Für die Creme habe ich einen Pudding aus Stärke, Haselnussmilch, Zucker und Vanilleschotenpulver gemacht. Dazu die Stärke mit einem viertel der Milch anrühren während die restliche Milch mit dem Zucker und der Vanille in einem kleinen Topf zum kochen gebracht wird. Sobald die Milch kocht, die Stärkemischung einrühren und nochmals aufkochen lassen. Die Creme etwas abkühlen lassen bevor man ihn auf den Boden streicht. Zum Schluss einfach die Himbeeren auf die Creme setzen.

Für eine größere Himbeertarte kann das Rezept durch eine Geleeschicht auf den Himbeeren noch ergänzt werden um sie so länger haltbar zu machen – auch diese sollte natürlich vegan sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>