Hummus vegan

Hummus vegan

Das Rezept für Hummus ist denkbar einfach und natürlich vegan. Hummus zählt seitdem ich vegan bin zu einer meiner Grundmahlzeiten. Ich esse es sicher 3-5 mal die Woche in jeder Variation die es zu kaufen gibt. Nun ist es an der Zeit Hummus selber zu kochen – es schmeckt selbstgemacht viel besser und ist auch um einiges günstiger. Die folgenden Mengenangaben beziehen sich auf eine Portion für 4 Personen.

Zutaten:

  • 250g Kichererbsen
  • 100g Tahina
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2-3 Zitronen
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Koriander

Schritt 1:

Die Kichererbsen mindestens 12 Stunden in kaltem Wasser einweichen und anschließend ca. 1 Stunde kochen bis die Erbsen weich und zerdrückbar sind. Die Kichererbsen abschöpfen, ca. 10 Erbsen beiseite legen und den Rest mit dem Saft der Zitronen, den Knoblauchzehen und der Tahina zu einer feinen Masse pürrieren. Falls das Hummus zu fest ist oder es sich nicht mixen lässt kann einfach etwas der Garflüssigkeit zugegeben werden (ich habe sicher 2-3 Schöpfer zugefügt). Das Hummus mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren das Hummus in eine Schüssel füllen und mit Olivenöl beträufeln. Mit Paprikapulver, Korianderblättern und den restlichen Kichererbsen garnieren.

Ein schnelles und einfaches Rezept für Hummus – vegan und voller Geschmack.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>