Karottenkuchen vegan

Karottenkuchen vegan

Ein Karottenkuchen vegan und super saftig – dieses Rezept hat sogar skeptische Fleischesser überzeugt. Durch die Karotten und das vegane Joghurt bleibt der Teig feucht, denn es gibt nichts schlimmeres als einen trockenen Karottenkuchen. Den Kuchen habe ich zusätzlich mit einer Zitronenglasur überzogen um ihn unwiderstehlich zu machen.

Zutaten:

  • 250g Karotten, geraspelt
  • 250ml Öl
  • 180g Joghurt, vegan
  • 230g Rohrzucker
  • 90g geriebene Nüsse (ich habe den Trester von meiner Haselnussmilch verwendet)
  • 200g Mehl
  • 1TL Natron
  • 1 1/2TL Backpulver
  • 2TL Zimt
  • Salz
  • Saft einer Zitrone
  • 150g Staubzucker
  • ev. 1EL heißes Wasser

Schritt 1:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Backform ausfetten und bemehlen (ich habe eine Kastenform verwendet). Das Mehl mit dem Zucker, Öl, Zimt, Backpulver, Natron, Salz, Nüssen und dem veganen Joghurt zu einerm geschmeidigen Teig rühren. Die geraspelten Karotten und den Teig heben. Den Kuchen für ca. 50 Minuten backen. Nach dem Backen den Kuchen etwa ein halbe Stunde auskühlen lassen bevor ihr ihn stürzt um ein Auseinanderbrechen zu vermeiden.

Schritt 2:

Für die Glasur den Staubzucker sieben und mit dem Zitronensaft verrühren. Falls die Glasur zu fest ist einfach einen Esslöffel heißes Wasser zufügen. Die Glasur auf den Kuchen auftragen – bei mir war sie schon nach 15 Minuten schnittfest.

Ich hoffe das Rezept für den Karottenkuchen  vegan macht euch genauso viel Freude wie mir.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>